BWM Bank erhöht Sparkonto-Zinsen um 50 Basispunkte

Mittwoch, 21. September 2011 - 13:15 Uhr

Einen solchen Zinssprung hat zuletzt keine andere Bank vollführt: Die BWM Bank bietet ihren Kunden ab sofort 2,70% p.a. Zinsen auf das flexible Sparkonto. Von mittlerweile mehrfach übertroffenen 2,20% steigt der Zinssatz damit um 50 Basispunkte und rückt auf Platz im Zinsvergleich vor. Die BWM Bank führt damit ab heute auch vor der Bank of Scotland, der VW Bank und der ING DiBa.

Online-Sparkonto nur „fast“ so flexibel wie ein Tagesgeldkonto

Das Online-Sparkonto der BMW Bank hat viele Gemeinsamkeiten mit einem klassischen Tagesgeldkonto: die relativ hohe Verzinsung, kostenlose Kontoführung und eine hohe Sicherheit der Anlage. Ganz ohne Mindest- oder Maximaleinlage wird zudem das gesamte Guthaben ab sofort mit 2,70% verzinst. Das gilt nicht nur für Neukunden, sondern auch für alle treuen Bestandskunden der BMW Bank.

Weniger flexibel ist die Anlage jedoch in der Verfügbarkeit. Zwar können Sie  prinzipiell noch immer täglich auf Ihr Guthaben zugreifen, jedoch stehen Ihnen maximal 2.000 Euro im Monat zur Verfügung. Benötigen Sie größere Summen, müssen Sie diese mit einer dreimonatigen Kündigungsfrist bei der Bank anmelden.

Ziehen diesen Herbst noch mehr Banken ihre Zinsen an?

Der hohe Zinsanstieg der BWM Bank wird der Konkurrenz auf jeden Fall nicht verborgen bleiben. Es bleibt daher spannend, ob beispielsweise die Bank of Scotland in Kürze nachzieht, um wieder an die Spitze aufzurücken. Tendenziell befinden sich die Tagesgeldzinsen aber weiterhin im Aufschwung, so dass sich Anleger auf einen rentablen Herbst freuen dürfen.

Weitere Beiträge zum Thema: