Bank of Scotland verlängert Neukunden-Aktion mit 30 Euro Startguthaben ein weiteres Mal

Mittwoch, 2. März 2011 - 10:08 Uhr

Es gehört eigentlich schon zum Standard-Angebot der Bank of Scotland, das Startguthaben für jeden Neukunden bei Eröffnung eines neuen Kontos. Von ehemals 25 Euro hat die BoS den Bonus sogar vor einger Zeit auf 30 Euro erhöht – ein netter Willkommensgruß für jeden Inhaber seines ersten Tagesgeldkontos bei dem schottischen Bankhaus. Eigentlich wäre die Aktion zum 1. März beendet worden, doch die Bank hat das Angebot rechtzeitig verlängert und bietet seinen Neukunden nun erneut bis zum 17. April das zusätzliche Startguthaben.

Was neben den 30 Euro auch für die BoS spricht, ist der weiterhin ungeschlagene Topzins an der Spitze im aktuellen Tagesgeld-Vergleich. Bereits seit mehr als sechs Monaten ist der Spitzenwert von 2,20% p.a. für Neu- als auch Bestandskunden unverändert. Der Zinssatz gilt dabei auf alle Einlagen ab dem ersten Euro und ohne Maximaleinlage. Die BoS bietet damit ein äußerst attraktives, weil transparentes und unkompliziertes Tagesgeld-Produkt, dass sich hervorragend zum kurz- und mittelfristigen Parken von Anlagen eignet. Ihre Einlagen sind bei der BoS mit Hauptsitz in Schottland genauso wie in Deutschland bis zum 100.000 Euro abgesichert.

Weitere Beiträge zum Thema: