Bank of Scotland Startguthaben-Aktion geht noch 20 Tage!

Dienstag, 3. August 2010 - 10:58 Uhr

Bis zum 23. August noch läuft sie, die Startguthaben-Aktion der Bank of Scotland. Dabei erhält jeder Neukunde, der bis einschließlich 23. August 2010 ein Tagesgeldkonto bei der britischen Bank eröffnet, ein Guthaben von 30 Euro geschenkt.

Zusätzlich zu dem Startguthaben, das ein besonderes Bonbon auf dem derzeit meist eher mageren Tagesgeld-Markt ist, gibt es auch noch eine gute Verzinsung von 2,1 Prozent jährlich für das angelegte Geld.

Der Vorteil des Bank of Scotland Tagesgeldes:

Es wird keine Mindesteinlage erwartet, der Zinssatz von 2,1 Prozent gilt bereits ab dem ersten Euro. Und: Das Startguthaben in Höhe von 30 Euro gibt es auch schon ab einem angelegten Euro.

Nach oben hin ist einer Anlage beim Bank of Scotland Tagesgeld keine Grenze gesetzt, die Bank behält es sich lediglich vor, ab 500.000 Euro einen anderen Zinssatz zu berechnen. Bis zu 499.999 angelegten Euro auf dem Tagesgeldkonto der Bank of Scotland gilt jedoch der hervorragende Zinssatz.

Niedrigere Zinsen, aber sattes Plus dank Startguthaben!

Die Zinsen beim Bank of Scotland Tagesgeld sind zwar mit 2,1 Prozent leicht niedriger als der derzeitige Ranking-Führende mit 2,25 Prozent Zinsen jährlich, die GE Capital Direkt, dafür ist das Startguthaben von 30 Euro natürlich eine erhebliche, wenn auch indirekte, Steigerung der Zinsen beim Tagesgeld der Bank of Scotland.
Beide Tagesgeldangebote sind an sich empfehlenswert, wem welches Angebot lieber ist, liegt wohl am persönlichen Empfinden des Sparers.

Weitere Beiträge zum Thema: