1822direkt erhöht Zinsen beim ZinsCash Tagesgeldkonto

Freitag, 20. August 2010 - 12:44 Uhr

Einen leichten Anstieg der Tagesgeldzinsen verzeichnet die 1822direkt-Bank für ihr ZinsCash Konto. Neukunden erhalten bei einer Kontoeröffnung ab dem heutigen Tag 1,80% p.a. Zinsen bis 100.000 Euro Anlage.

Damit erhöht sich der Zinssatz um 20 Basispunkte. Als zusätzlicher Pluspunkt ist dieser Zinssatz bis zum 15.03.2011 garantiert. Nach diesem Datum wird das Guthaben wieder mit dem variablen Zinssatz verzinst, dieser liegt derzeit bei 1,30% p.a. und unterliegt den normalen Schwankungen.

Angebot gilt nur für Neukunden

Das Angebot hat allerdings einen Haken: Es gilt nur für Anleger, die in den letzten sechs Monaten kein Tagesgeldkonto bei der 1822direkt geführt haben. Außerdem darf die Anlage nicht von der Frankfurter Sparkasse oder von einem anderen Konto der 1822direkt auf das neue ZinsCash Tagesgeldkonto überwiesen werden. Dies gilt deshalb, weil die 1822direkt eine 100%ige Tochter der Frankfurter Sparkasse ist, dafür verfügt sie damit aber auch über eine 100% Einlagesicherheit.

Für Einlagen von 100.000 bis 500.000 Euro erhalten Sie 1,30% p.a., für ein höheres Kapital werden 0,50% p.a. ausgeschüttet. Auf diese beiden Zinssätze gibt es allerdings keine Garantie, der Wert bleibt variabel.

Übersicht der Zinsstaffelung des 1822direkt-ZinsCash

–          1,80% p.a. bis 100.000 Euro mit Zinsgarantie bis 15.03.2011

–          1,30% p.a. von 100.000 bis 500.000 Euro (variabel)

–          0,50% p.a. ab 500.000 Euro (variabel)

Weitere Beiträge zum Thema: